Sie befinden sich hier: » Aktuelles . .
Name: Passwort:

Der Kinderschutzbund
Bernkastel-Wittlich e.V.

MehrGenerationenHaus
Haus der Familie Wittlich -

Fachstelle Familienbildung

Kurfürstenstr. 10 -  Wittlich.

Tel. 06571-2110 oder: info(at)dksb-wittlich.de

Das Haus ist ab sofort wieder Mo -Do von 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Unsere Kolleg*innen erreichen Sie ebenso über die Nummern nebenstehend

"Kaufen mit Herz", Burgstr. 49, in Wittlich

Kleider, Haushaltsartikel spenden und kaufen:

"Kaufen mit Herz" ist ab Montag 14.09.2020 geöffnet

Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr

Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

Spendenabgabe möglich, bei größeren Mengen bitte Termin vereinbaren

Ladentelefon:

0 65 71 - 9 99 37 87

 www.kaufenmitherz-wittlich.de

SteuerNr. 43/657/2047/7

Spenden:
Sparkasse EMH

aus Datenschutzgründen bitte erfragen

VVR Bank Wittlich eG
aus Datenschutzgründen bitte erfragen

10.03.2015

Wittlich ist bunt

Ehrenamtliches „Netzwerk Flüchtlingshilfe Wittlich“ nimmt Arbeit auf.   Am Dienstag, 24. März, 19:30 Uhr lädt die Koordinierungsstelle zu einem Informationsabend ein.

 

Am Dienstag, 24. März, 19:30 Uhr lädt die Koordinierungsstelle für Flüchtlingshilfe im MehrGenerationenhaus, Kurfürstenstr. 10 zu einem Informationsabend rund um das Thema „Flüchtlinge begleiten“ ein. Hier werden ebenfalls Fragen zur Qualifizierung und Tätigkeit als „Alltagsbegleiter/-in“ beantwortet.


Es gibt viele Gründe, warum Menschen alle Brücken hinter sich abbrechen und aus ihrer Heimat flüchten. Immer ist es jedoch die Angst um das eigene Überleben und um das Leben der Familie. Hier angekommen benötigen sie Hilfe, brauchen Unterstützung, Rat und Freundschaft. Auch in Wittlich steigt die Zahl der Asylsuchenden aus den vielen Krisengebieten der Welt. „Wir wollen die Menschen schnell und wirkungsvoll begleiten und die große Hilfsbereitschaft in der Wittlicher Bevölkerung besser koordinieren“ ist die Zielsetzung des neu gegründeten ehrenamtlichen „Netzwerks Flüchtlingshilfe“. Die Katholischen und Evangelischen Pfarrgemeinden, die Islamische Gemeinde, die Nachbarschaftsinitiative „Wittlicher Brücke“, der Dt. Kinderschutzbund - MehrGenerationenHaus sowie die Stadtverwaltung arbeiten hier Hand in Hand. Weitere Partner sind jederzeit willkommen, eine enge Vernetzung mit den bestehenden Angeboten der Migrationsdienste, der Vereine und der soziale Einrichtungen ist geplant. Die ersten ehrenamtlichen Alltagsbegleitungen von Flüchtlingen und eine Fülle weiterer Maßnahmen sind bereits gestartet. Mögliche Aufgaben der „Paten“ bzw. „Alltagsbegleitern für Flüchtlinge“ sind der menschliche Austausch, Orientierungshilfe, Unterstützung bei sprachlichen Problemen, beim Ausfüllen von Formularen, die Begleitung zum Arzt oder zu Behörden. Selbstverständliche Teilhabe am kulturellen Geschehen, Ausflüge, Spiele und das gemeinsame Kochen gehören zur Willkommenskultur in Wittlich und werden z. B. jeden Donnerstag von 15 – 19 Uhr im „Café International“ im MehrGenerationenHaus gelebt. Hier treffen sich Flüchtlinge, Alltagsbegleiter, Sprachpaten, Dolmetscher und alle, die am guten Miteinander der Kulturen interessiert sind. „Wir wollen alle unbedingt schnell Deutsch lernen“, war der erste Wunsch eines jungen syrischen Besuchers. Hier nehmen die ehrenamtlichen „Sprachpaten“ eine wichtige Rolle ein. Sie engagieren sich in verschiedenen Sprachtreffs beim Erlernen der ersten deutschen Worte. Der Bedarf an Flüchtlingsbegleitung und Hilfe beim Einüben der Sprache ist groß. Viele weitere Ehrenamtliche werden vom Netzwerk dringend gesucht. Doch auch die Flüchtlinge bringen sich in das Gemeinwesen der Stadt ein. So unterstützen sie soziale Einrichtungen durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit, helfen ihren Nachbarn oder anderen Flüchtlingen. Ein Gewinn für alle. Weitere Informationen im MehrGenerationenHaus, Tel. 0 65 71 - 21 10 oder familienbildung@dksb-wittlich.de.