Sie befinden sich hier: » Aktuelles . .
Name: Passwort:

Der Kinderschutzbund
Bernkastel-Wittlich e.V.

MehrGenerationenHaus
Haus der Familie Wittlich -

Fachstelle Familienbildung

Kurfürstenstr. 10 -  Wittlich.

Tel. 06571-2110 oder: info(at)dksb-wittlich.de

Das Haus ist ab sofort wieder Mo -Do von 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Unsere Kolleg*innen erreichen Sie ebenso über die Nummern nebenstehend

"Kaufen mit Herz", Burgstr. 49, in Wittlich

Kleider, Haushaltsartikel spenden und kaufen:

"Kaufen mit Herz" ist ab Montag 14.09.2020 geöffnet

Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr

Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

Spendenabgabe möglich, bei größeren Mengen bitte Termin vereinbaren

Ladentelefon:

0 65 71 - 9 99 37 87

 www.kaufenmitherz-wittlich.de

SteuerNr. 43/657/2047/7

Spenden:
Sparkasse EMH

aus Datenschutzgründen bitte erfragen

VVR Bank Wittlich eG
aus Datenschutzgründen bitte erfragen

11.03.2019

Von der Krippe für den Mittagstisch

Große Freude löste die Spende von Familie Junk im Mehrgenerationenhaus MGH aus: fast 200 Euro waren bei ihrer diesjährigen Krippenausstellung in Bergweiler zusammen gekommen, auf den vollen Betrag aufgestockt durch die Katholische Frauengemeinde.

Eines der zahlreichen Hobbys des in vielen Sparten kreativen Hans-Dieter Junk ist der Krippenbau. Das teilt er gerne mit seinen Mitmenschen. Jedes Jahr vom ersten Advent bis Maria Lichtmess ist auf einer vier Quadratmeter großen Fläche im Flur ihres Wohnhauses eine riesige Krippenlandschaft aus diversen Naturmaterialien aufgebaut. Die Besucher erhalten dort Inspirationen für die eigene Krippe und Kaffee und Gebäck. Dafür spenden sie gerne.

Die 200 Euro sollen der Arbeit des Kinderschutzbundes DKSB zugutekommen. Zum ersten Mal werden die jungen Teilnehmer der Osterferienakademie auch mit einem kostenfreien Mittagessen versorgt. Geschäftsführerin Michaele Schneider: „Hier werden wir das Geld nutzbringend einsetzen.“ Augenzwinkernd kündigt Hans-Dieter Junk an: „Ich werde es im April persönlich überprüfen!“

 Buz:

Spendenübergabe im Rahmen des Internationalen Frauenfrühstücks im MGH. Von links Hans-Dieter und Martha Junk, Michaele Schneider, Annette Weinand.

Foto: Petra Geisbüsch