Sie befinden sich hier: » Aktuelles . .
Name: Passwort:

Der Kinderschutzbund
Bernkastel-Wittlich e.V.

MehrGenerationenHaus
Haus der Familie Wittlich -

Fachstelle Familienbildung

Kurfürstenstr. 10 -  Wittlich.

Tel. 06571-2110 oder: info(at)dksb-wittlich.de

Das Haus ist ab sofort wieder Mo -Do von 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Unsere Kolleg*innen erreichen Sie ebenso über die Nummern nebenstehend

"Kaufen mit Herz", Burgstr. 49, in Wittlich

Kleider, Haushaltsartikel spenden und kaufen:

"Kaufen mit Herz" ist ab Montag 14.09.2020 geöffnet

Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr

Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

Spendenabgabe möglich, bei größeren Mengen bitte Termin vereinbaren

Ladentelefon:

0 65 71 - 9 99 37 87

 www.kaufenmitherz-wittlich.de

SteuerNr. 43/657/2047/7

Spenden:
Sparkasse EMH

aus Datenschutzgründen bitte erfragen

VVR Bank Wittlich eG
aus Datenschutzgründen bitte erfragen

24.12.2013

Herzenssache- Wir sind dabei! Eine gute Mutter sein - wie geht das eigentlich?

Schon jetzt geht für uns ein Herzenswunsch für unser Jubiläumsjahr 2014 in Erfüllung. SWR Herzenssache unterstützt mit seiner Weihnachtsaktion unseren Projektantrag. Wir freuen uns riesig. Nun gilt es kräftig die Spendentrommel zu rühren.

Kurzdarstellung unserer Projektidee: Quelle: www.herzenssache.de

Das Herz der 22-jährigen Elisa klopft. Sie steht vor der Tür des Beratungszimmers im Mehrgenerationenhaus Wittlich. Dabei kennt die junge Mutter das pädagogische Team inzwischen gut. Seit drei Jahren finden hier beim Pflegekinderdienst betreute Treffen mit ihrer ersten Tochter Lena statt. Die Kleine lebt in einer Pflegefamilie. Elisa hatte es damals nicht geschafft, für ihr Kind zu sorgen.

Heute, drei Jahre später, ist Elisa wieder schwanger. Diesmal will sie ihr Kind behalten. Sie hat sich für einen Safe®-Kurs entschieden und findet es gut, dass der schon während der Schwangerschaft beginnt. 100 Stunden Training liegen vor ihr…
Ein halbes Jahr später: Elisa hält ihren Sohn Patrick im Arm und auch Töchterchen Lena darf diesmal mitkommen. Elisa hat viel dazugelernt. Sie weiß, dass sie die Safe®-Beraterin über das Krisen-Handy jederzeit erreichen kann. Das gibt Sicherheit.

Safe® - Training für werdende Eltern

Die Geschichte von Elisa beruht auf einem realen Fall, das "Happy end" ist fiktiv. Doch so oder ähnlich könnte die Geschichte weitergehen, wenn es gelingt, in einem Safe®-Kurs die Grundlagen einer sicheren Bindung zu vermitteln. Safe® (Sichere Ausbildung für Eltern) ist ein Trainingsprogramm für werdende Eltern. Es wurde von Prof. Dr. Karl Heinz Brisch an der Uniklinik München entwickelt. Vom sechsten Schwangerschaftsmonat bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes lernen vier bis acht Paare oder Alleinerziehende gemeinsam, sich auf das bevorstehende Elternsein einzustellen, die Signale des Babys zu verstehen und feinfühlig darauf zu reagieren.

Spezielles Angebot für Hochrisikofamilien

Das führt zu einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind und schützt das Kind nicht nur vor unkontrollierten Gefühlsausbrüchen der Eltern, sondern langfristig auch vor Verhaltenssauffälligkeiten, bei denen ein Zusammenhang mit einer frühen Bindungsstörung belegt ist. Das beantragte Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes richtet sich an Hochrisikofamilien und – in Zusammenarbeit mit dem lokalen Mutter-Kind-Heim - an minderjährige Alleinerziehende.
Mit den Fördergeldern von Herzenssache könnten zwei Kurse pro Jahr mit je vier bis sechs Familien oder Müttern durchgeführt werden.


Online Spendenmöglichkeit auf www.herzensache.de